Menü

Super Mario Bros 3 NES Spiel CB

Produktbild von Super Mario Bros 3 NES Spiel CB
Produktbild von Super Mario Bros 3 NES Spiel CB
Produktbild von Super Mario Bros 3 NES Spiel CB
Produktbild von Super Mario Bros 3 NES Spiel CB
Produktbild von Super Mario Bros 3 NES Spiel CB

Zustand: Akzeptabel
Versand: Gratis
Zahlung: Überweisung im Voraus
Garantie: Keine

CHF 44.90 / Stück


Weitere Informationen

Produktbeschreibung

Verkauft wird das Spiel Super Mario Bros 3 für den Nintendo NES mit der Originalverpackung. Die Anleitung ist leider nicht dabei. Originalbilder.

Detaillierte Zustandsbeschreibung

Grössere Gebrauchsspuren an OVP oder Spiel vorhanden.

Artikelmerkmale

Anzahl spieler: 2
Erscheinungsjahr: 1991
Genre: Jump 'n' Run
Herausgeber: Nintendo
Marke: Markenlos
Mit gebrauchsanleitung: Nein
Multiplayer: Ja
Plattform: Nintendo NES
Regionalcode: PAL
Regionalcode-detail: PAL B
Sport-subgenre: Nicht Zutreffend
Usk-einstufung: USK ab 0

Produktvideo
Spielbeschreibung

Super Mario Bros. 3 (auch Super Mario Brothers 3, Super Mario 3 und abgekürzt SMB3) ist ein zweidimensionales Jump-n-Run-Videospiel der japanischen Firma Nintendo. Es erschien am 23. Oktober 1988 in Japan, am 12. Februar 1990 in den USA und am 29. August 1991 in Europa für das Nintendo Entertainment System.

Super Mario Bros. 3 erhielt allgemein gute Kritiken und wird als eines der besten Videospiele aller Zeiten bezeichnet. Außerdem hatte es Einfluss auf die Videospielgeschichte. Mit weltweit 17,28 Millionen verkaufter Einheiten gilt es auch als meistverkauftes Videospiel, das nicht als Bundle mit einer Konsole vertrieben wurde.

Viele Neuerungen sind heute noch gebräuchlich, z. B. die Koopalinge.

Super Mario Bros. 3 ist ein zweidimensionales Videospiel vom Genre Jump-n-Run, in dem der Spieler seitlich auf die Szenerie blickt. Der Spieler steuert die Spielfigur mit dem Gamepad. Er muss die einzelnen Level des Spiels absolvieren. Die Spielfigur muss von links nach rechts bis zum jeweiligen Levelende manövriert werden und dabei vielen Hindernissen ausweichen. Dabei scrollt der Bildschirm weiter, wenn die Spielfigur nach rechts oder links läuft. Es gibt Hindernisse in Form von Gegnern oder Abgründen. Bewältigt der Spieler einen Level, fährt er mit dem nächsten fort.

Die einzelnen Level werden durch eine Weltkarte ausgewählt.

Zu den Hindernissen zählen Plattformen, Abgründe, Blöcke, Röhren und Gegner. Über die Plattformen kann die Spielfigur springen, sie kann sie aber auch begehen. In die Abgründe im Boden darf sie nicht hineinfallen. Diese müssen ebenfalls übersprungen werden. Die Blöcke, die auch zu den Plattformen zählen, schweben in der Luft und verstecken Items. Springt die Spielfigur von unten gegen einen Block, gibt er seinen Inhalt preis. Darüber hinaus kann Super-Mario Blöcke durchbrechen, indem er gegen sie springt. Es gibt außerdem grüne Röhren, die primär als Plattformen dienen. Aus manchen erscheinen Gegner, andere Röhren hingegen sind für die Spielfigur begehbar und führen sie an andere Stellen des Levels. Hinzu kommen Gegner, die mit der Spielfigur nicht in Berührung kommen dürfen.

Mario verliert einen Versuch, wenn die Zeit abläuft, er in einen Abgrund fällt oder einen Gegner berührt. Er kann verschiedene Items einsammeln, die ihn stärker und resistenter machen.

Nachdem der Spieler ausgewählt hat, ob er im Ein- oder Zweispielermodus spielen möchte, erscheint die Karte der ersten Welt. Auf dieser sind die Level dieser Welt zu sehen. Dabei sind die ersten Weltkarten einfach, die späteren aber komplizierter aufgebaut und ermöglichen auch nichtlineare Wege. Der Spieler wählt einen Level auf der Karte aus, den er spielen möchte. Hat er den Level absolviert, kann er auf der Karte vorrücken und einen weiteren Level wählen.

Die eigentlichen Level sind aufgebaut wie in Super Mario Bros. Der Spieler muss die Spielfigur zum Ende des Levels manövrieren und dabei Gegnern und Hindernissen ausweichen. Am Ende des Levels befindet sich ein Kästchen, in dem abwechselnd Karten blinken, die einen Pilz, eine Blume und einen Stern anzeigen. Springt die Spielfigur gegen das Kästchen, erhält er so die jeweilige Karte. Erhält er drei Karten, bekommt er ein Extraleben, bei drei Karten mit dem gleichen Symbol gleich mehrere Extraleben.

In Super Mario Bros. musste am Ende einer jeden Welt gegen den gleichen Gegner, König Koopa, gekämpft werden. In Super Mario Bros. 3 hingegen findet der Kampf gegen König Koopa erst in der letzten Welt statt. In den vorherigen sieben Welten gilt es, am Ende eines seiner Kinder zu besiegen. Hat der Spieler es zu König Koopa geschafft, bemerkt er, dass dieser nicht so leicht wie in Super Mario Bros. besiegt werden kann. In diesem Kampf speiht König Koopa Feuer und versucht, auf Mario zu springen. Dabei kann er derart ausgetrickst werden, dass er nicht auf Mario, sondern auf den Boden springt und die Bodenplatten durchbricht. Wenn so alle 18 Bodenplatten durchgebrochen sind, fällt König Koopa in ein bodenloses Loch und ist besiegt.

Anschließend wird ein dunkler Raum eingeblendet, in dem Prinzessin Toadstool in einer Ecke hockt. Sobald die Spielfigur ihn betritt, erhellt er und beide laufen in die Mitte des Raums. Die Prinzessin bedankt sich. (Quelle: Wikipedia)

Willkommen bei Retro Gamer Paradise

Sie finden hier viele Produkte aus dem Sortiment NES, SNES, N64, Game Boy, Game Boy Color, Game Boy Advance, Sega Mega Drive, Playstation 1 und Playstation 2. Sie sind hier auch richtig, wenn Sie defekte Geräte reparieren oder modifizieren lassen wollen. Sie brauchen einen Entwickler für Ihre neue Webseite oder Standalone-Software? Kein Problem: Die ganze Lagerverwaltung, Export-Software und diese Webseite wurden vom Shopbetreiber selbst programmiert. Kontaktieren Sie mich einfach für weitere Informationen.